Bilfingen
Ersingen

"Enzkreis erleben"-Veranstaltungen (teilweise mit Anmeldung)

Kirchenführung, Kulturbühne und Walking Weinprobe

Am Samstag, 14. September, lädt der Historisch Archäologischer Verein Mühlacker (HAV) in Zusammenarbeit mit dem Verein „Freunde der Orgel- und Kirchenmusik Mühlacker“ von 13 bis 18:30 Uhr zur Besichtigung der Magdalenen-Kirche in Tiefenbronn und anschließender Wanderung am Büchelberg ein. Die außergewöhnlichen Hochaltäre der Kirche werden von Jeff Klotz, dem Leiter des  Römermuseums Remchingen, vorgestellt. Nach der Erkundung des Naturschutzgebietes Büchelberg bei Neuhausen klingt der Nachmittag in der Gaststätte „Theaterschachtel“ aus.
Der Halbtagesausflug startet am Theodor-Heuss-Gymnasium Mühlacker und kostet 20 Euro pro Person für Busfahrt und Führung. Eine Anmeldung bei Christiane Sauter-Pflomm vom HAV unter Telefon 07041 949351 ist erforderlich.

 

Wer für Samstagabend noch ein Unterhaltungsprogramm sucht, der kann die Festhalle Illingen-Schützingen ansteuern. Dort präsentiert um 20 Uhr Helmut A. Binser sein nagelneues viertes Bühnenprogramm „Ohne Freibier wär das nie passiert…“. Die Besucher erwartet allerlei skurrile Geschichten sowie herrlich absurde Lieder des Oberpfälzer Musikkabarettisten, den sie in gewohnt gemütlicher Manier, mit Schnupftabak und einer kühlen Halbe Bier, antreffen als ein Künstler zum Anfassen, dem die spritzigen Pointen und saukomischen Wortspiele nur so aus dem Mund purzeln. Zum Kabarett-Abend gehören regionales Essen und Trinken dazu. Veranstalter ist Spatzabrettle – Kulturbühne Gemeinde Illingen. Der Eintritt kostet 20 Euro. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Gemeinde Illingen, dem Reisecenter Mühlacker und dem Kartenbüro Schmuckwelten Pforzheim. Für weitere Infos steht Bernd Huber von HUBER Veranstaltung + Catering Illingen unter Telefon 07043 5775 oder per E-Mail an info@veranstaltung-huber.de gerne zur Verfügung.

 

Wander- und Weinliebhaber ab 18 Jahren können am Sonntag, 15. September, an der beliebten Weinbergführung, besser bekannt auch als „Walking-Weinprobe“, des Weinguts Rüdiger, teilnehmen. Gestartet wird um 13 Uhr mit einem Gläschen Secco. Anschließend führt Weinbauingenieur Jens Rüdiger in die Kelterner Weinberge, wo die Teilnehmer spannende Ausführungen zur Vegetation und Arbeit im Weinberg hören. Unterwegs können sie gute Tropfen verkosten und sich mit einem kleinen Imbiss stärken. Treffpunkt für die Tour ist der Parkplatz beim Pavillon oberhalb des Vereinsheims des Obst- und Gartenbauvereins Keltern-Dietlingen. Die Kosten belaufen sich auf 39 Euro pro Person inklusive Begrüßungssecco, Verkostung von vier Weinen, Tresterbrand zum Abschluss und Imbiss. Um Anmeldung bis spätestens zwei Tage vor der Veranstaltung direkt beim Weingut Rüdiger unter Telefon 0157 77923536 oder per E-Mail an info@ruedigers-weinwelt.de wird gebeten. Die Tour wird nochmals am 13. und 20. Oktober wiederholt.

 

Bus & Bahn-Team besucht BUGA Heilbronn

Die Bundesgartenschau findet in diesem Jahr in Heilbronn statt und ist mit dem ÖPNV gut zu erreichen. Wer das ausprobieren möchte, kann sich am Freitag, 27. September dem Bus & Bahn-Team anschließen. Der Aufenthalt vor Ort kann selbstverständlich nach eigenen Interessen gestaltet werden. Treffpunkt für den Ganztagesausflug ist um 8:45 Uhr in der Schalterhalle des Pforzheimer Bahnhofs. Die Rückfahrt ab Heilbronn ist um 17:54 Uhr vorgesehen; Ankunft in Pforzheim um 19:13 Uhr. Die Gebühr beträgt 12 Euro pro Person zuzüglich 23 Euro Eintritt für die Gartenschau. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, empfiehlt sich eine rasche Anmeldung bei Nadja Rübel im Landratsamt per E-Mail an nadja.ruebel@enzkreis.de oder telefonisch unter 07231 308-9728.
Weitere Infos gibt es bei Michael Bayer vom Bus & Bahn Team per Mail an busundbahn-team@web.de.

 

Alle Angebote sind Teil der Veranstaltungsreihe „Enzkreis erleben“, die von der Stabsstelle Klimaschutz und Kreisentwicklung und dem Landwirtschaftsamt zusammengestellt wurde. Sie bietet bis Anfang Dezember ein kreisweites Programm zu Landschafts-, Naturschutz-, Kultur- und Umwelt-Themen. Viele Initiativen und Vereine haben sich zusammengetan, um für die Schönheit und Vielfalt der Kulturlandschaft im Enzkreis zu werben. Alle Veranstaltungen stehen in einem Programmheft, das im Landratsamt und in den Rathäusern der Enzkreis-Gemeinden ausliegt. Es ist auch auf der Homepage des Enzkreises unter www.enzkreis.de/forum-21 eingestellt.

(enz)