Ehrung von Blutspendern

Erich Reinle gab 125 Blutspenden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bürgermeister Udo Kleiner (links) und Malteservorsitzender Matthias Krumm (rechts) überreichten den ausgezeichneten Blutspendern die Ehrennadeln des DRK-Blutspendedienstes (ab Zweiter von links): Markus Keller, Erich Reinle, Stefanie Chmura und Walter Ehrenberger.

 

Bürgermeister Udo Kleiner und der Vorsitzende des Malteser Hilfsdienstes Kämpfelbach, Matthias Krumm, ehrten im Namen des Blutspendedienstes des Deutschen Roten Kreuzes und der Gemeinde Kämpfelbach sieben Blutspender. Kleiner und Krumm sprachen Dank und Anerkennung für diesen ehrenamtlichen Dienst zur Rettung von Menschenleben aus und übereichten außerdem Präsente der Gemeinde und des Malteser Hilfsdienstes. Eine außerordentliche Leistung ist die Bereitschaft von Erich Reinle der insgesamt 125 Mal Blut gespendet hat. 

„Eine solche Zahl habe ich bis jetzt noch nicht erlebt“, sagte der langjährige Malteser-Vorsitzende Krumm. Erich Reinle wurde mit der Blutspender-Ehrennadel in Gold mit goldenem Eichenkranz und der eingravierten Spendenzahl 125 des Blutspendedienstes des Deutschen Roten Kreuzes ausgezeichnet. 75 Blutspenden leistete Hubert Kauselmann. Auch er wurde mit dieser Blutspenderehrennadel und der Gravur 75 ausgezeichnet. Für 25 Blutspenden wurden Stefanie Chmura, Walter Ehrenberger, Markus Keller und Silja Vielsack mit der Ehrennadel in Gold mit goldenem Lorbeerkranz geehrt. Die Blutspender-Ehrennadel in Gold für zehn geleistete Blutspenden konnte an Linda Kußmaul überreicht werden.

Text und Foto: Schott