Civitella in val di chiana

Civitella in Val di Chiana ist eine Gemeinde mit ca. 9.000 Einwohnern in der Toskana und gehört zur Provinz Arezzo. Der eigentliche Ort Civitella mit wenigen hundert Einwohnern liegt auf einer Anhöhe 525 m über dem Meeresspiegel. Die Chiana entspringt im Apennin von Arezzo und mündet bei Orvieto in den Tiber.
Civitella in Val di Chiana
Civitella in Val di Chiana

Civitella in Val di Chiana ist eine Gemeinde mit ca. 9.000 Einwohnern in der Toskana und gehört zur Provinz Arezzo. Der eigentliche Ort Civitella mit wenigen hundert Einwohnern liegt auf einer Anhöhe 525 m über dem Meeresspiegel. Die Chiana entspringt im Apennin von Arezzo und mündet bei Orvieto in den Tiber. 

Die Einwohner leben vorwiegend von der Landwirtschaft (Oliven) und dem Tourismus. Arbeitsplätze gibt es zudem in Arezzo, das etwa eine Autostunde entfernt ist. Das ganze Jahr über finden in der Burgruine Theateraufführungen und Ausstellungen statt, beginnend im Februar mit einem Amateur-Theaterwettbewerb und endend im November mit der Vorstellung des neuen Olivenöls.

Die Stadt ist Mitglied der Cittaslow, einer 1999 in Italien gegründeten Bewegung zur Entschleunigung und Erhöhung der Lebensqualität in Städten.

In westlicher Richtung grenzt an Civitella direkt das Chinatigebiet (Monti del Chianti) mit seinen bekannten Weinorten und der lieblichen Landschaft an.